1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Beantragung eines Europäischen Berufsausweises (EBA)

Sie möchten vorübergehend oder dauerhaft im europäischen Ausland Ihrem Beruf nachgehen?

Der Europäische Berufsausweis (European Professional Card, EPC) ist ein elektronischer Nachweis, dass Ihre Berufsqualifikation von einem anderen EU-Land anerkannt wird. Der EPC wird Ihnen auf Antrag in einem elektronischen Verfahren (EPC-Verfahren) ausgestellt. Das EPC-Verfahren ist einfacher, schneller und transparenter als die herkömmlichen Verfahren zur Anerkennung der beruflichen Qualifikation.

Folgende Vorteile bietet Ihnen der europäische Berufsausweis:

  • Die Behörden Ihres Herkunftslandes helfen Ihnen bei Ihrem Antrag und überprüfen, ob er richtig ausgefüllt und vollständig ist. Sie überprüfen auch die Echtheit und Gültigkeit Ihrer Unterlagen.
  • Wenn Sie in Zukunft einen Antrag auf Niederlassung oder zeitweilige Erbringung von Dienstleistungen in einem anderen EU-Land stellen möchten, ist Ihr Dossier bereits im System vorhanden und Sie müssen Ihre Unterlagen nicht ein zweites Mal hochladen. Dadurch sparen Sie Zeit bei weiteren Anträgen.

Der Berufsausweis ist gültig:

  • unbefristet bei Niederlassung
  • 18 Monate in den meisten Fällen, in denen Sie vorübergehend und gelegentlich Dienstleistungen erbringen, bzw. 12 Monate für Berufe mit Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit oder Sicherheit, soweit sie nicht der automatischen Anerkennung unterliegen (z.B. Physiotherapeut/in)

Sie können das EPC-Verfahren nutzen, wenn Sie vorübergehend oder dauerhaft in einem anderen EU- oder EWR-Land Ihrem Beruf nachgehen möchten.

Das EPC-Verfahren kann derzeit nur für folgende Berufe genutzt werden:

  • Krankenpfleger/Krankenschwester für allgemeine Pflege
  • Apotheker/Apothekerin
  • Physiotherapeut/Physiotherapeutin
  • Bergführer/Bergführerin
  • Immobilienmakler/Immobilienmaklerin

Fachkräfte mit einem anderen Beruf müssen für die Anerkennung ihrer Berufsqualifikation nach wie vor Standardverfahren anwenden. Das EPC-Verfahren wird jedoch in Zukunft möglicherweise auf andere Berufe ausgeweitet.

Auf dieser Webseite erhalten Sie auch alle notwendigen weiteren Informationen zum EBA, zum Beispiel über die Dokumente die Sie jeweils vorlegen müssen.

Eine Abwicklung des EBA-Verfahrens über den Einheitlichen Ansprechpartner ist leider nicht möglich.

Marginalspalte


Europäischer Berufsausweis

Kontakt

Logo des Einheitlichen Ansprechpartners

Logo EUGO

Einheitlicher Ansprechpartner

  • SymbolBesucheradresse:
    Landesdirektion Sachsen
    Braustraße 2
    04107 Leipzig
  • SymbolPostanschrift:
    Landesdirektion Sachsen
    09105 Chemnitz
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)341-977 1080 und 1081
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)341-977 1199
  • Symbolea@lds.sachsen.de
© Institution